AmataWiki:Starthilfe/Grundprinzipien

Aus AmataWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

AmataWiki ist ein gemeinschaftliches Projekt mit dem Ziel, ein Nachschlagewerk von bestmöglicher Qualität zu schaffen.

Für die Arbeit an AmataWiki gelten Richtlinien und Empfehlungen, deren Einhaltung von den Teilnehmern als wichtig oder gar notwendig eingestuft wird. Diese Richtlinien entstehen durch Konsens oder Gewohnheit und können sich im Lauf der Zeit verändern. Manche Richtlinien hat der Gründer Tim Ganter für offiziell erklärt.

Offene Fragen werden auf Diskussionsseiten erörtert. Das, was allgemein akzeptiert wird, erhält dann nach und nach den Status einer festen Konvention, über die meist auch nicht weiter diskutiert wird.

Zentrale Grundprinzipien von AmataWiki

Die folgenden vier Punkte sind die zentralen und im Kern unveränderlichen Grundsätze von AmataWiki.

  • AmataWiki ist ein Nachschlagewerk: AmataWiki dient dazu, ein allgemeines Nachschlagewerk für Personen, Vereine, Organisationen und Unternehmen von kultureller Bedeutung aufzubauen.
  • Neutralität: Mittels eines neutralen Standpunktes versucht man, eine Thematik so zu präsentieren, dass sowohl deren Gegner als auch deren Befürworter die Darstellung tolerieren können. Er erfordert nicht die Akzeptanz aller; dies wird man selten erreichen, zumal manche Ideologien alle anderen Standpunkte außer ihren eigenen ablehnen. Daher sollte das Ziel darin bestehen, eine für alle rational denkenden Beteiligten tolerable Beschreibung zu formulieren.
  • Freie Inhalte: AmataWiki ist ein freies Nachschlagewerk, die Inhalte müssen unter einer freien Lizenz stehen.
  • Keine persönlichen Angriffe: Die Teilnehmer von AmataWiki kommen aus unterschiedlichen Regionen, Ländern und Kulturen und haben oft sehr unterschiedliche Ansichten und alle eine verletzliche Seite.

Wer sorgt für die Einhaltung dieser Richtlinien?

Du bist ein AmataWiki-Autor, es gibt keinen Chefredakteur oder eine vergleichbare Instanz. Aktive Mitglieder schauen sich die letzten Änderungen an und korrigieren Inhalt und Format. Jeder Teilnehmer ist gleichzeitig Autor und Redakteur.

Wenn Du in einem konkreten Fall Meinungsverschiedenheiten mit anderen Benutzern zur Auslegung oder Anwendung der Richtlinien hast, solltest Du diese auf der Diskussionsseite des jeweiligen Artikels klären und nicht durch ständiges Rückgängigmachen von Änderungen einen "Edit-War" beginnen.

Wenn sich mehrere Benutzer nicht einigen können und es zu einem "Edit-War" kommt, können Administratoren betroffene Artikel vorübergehend gegen weitere Änderungen sperren.

In extremen Fällen können die Administratoren auch Benutzer sperren.

Eingriffsrecht der Amata gUG

Unabhängig von den projektinternen Richtlinien hat die Amata als Betreiberin und rechtlich Verantwortliche dieser Website das Recht einzugreifen, um z. B. Rechtsverletzungen zu beseitigen.

Derartige Handlungen müssen klar als offizieller Eingriff kommuniziert werden und dürfen nicht rückgängig gemacht werden. Stattdessen sollte für Rückfragen die Amata angesprochen werden.

Siehe auch